»Jüdische Grabsteine«
ist ein Regionalprojekt des interkulturellen Lernens
   

Es verknüpft
• Exkursionen zu jüdischen Friedhöfen
in Dessau und Umgebung,
• Recherchen zu den Lebenswegen
von auf den Friedhöfen Bestatteten,
• vergleichende Betrachtungen zu den
Weltreligionen und Weltkulturen,
• die Gestaltung von Workshops, Semi-
naren, Projekttagen, Dokumentationen.

Als substantielle Erbschaft der Geschichte
haben wir in der Region zahlreiche jüdische
Friedhöfe. Als Hinterlassenschaft des
Antisemitismus haben wir viele geschändete
und zerstörte Gräber, langlebige Ressen-
timents und Unwissenheit.
Als Voraussetzung für eine würdige Zukunft
brauchen wir eine neue Qualität des Zusam-
menwirkens der Kulturen und Religionen.
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
entimon. Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung
  Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus"